Lebenslagen von lsbtiq* Personen in Sachsen: Queer mit Migrations- und Fluchthintergrund (LAG Queeres Netzwerk Sachsen u. a.)

23. Aug 2022 - 15:00 bis 17:00

Veranstalter_in:
Veranstaltung von Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V., LSVD Sachsen und LAG Queeres Netzwerk Sachsen

Queere Vielfalt zeigt sich in Sachsen auch bei Personen mit Migrations- oder Fluchterfahrung. Der Blick auf ihre Lebenslagen zeigt dabei unterschiedliche Erfahrungen: Eine hohe Lebenszufriedenheit auf der einen – vielfach gemachte (rassistisch motivierte) Übergriffe, Aussichtslosigkeit bei Job- und Wohnungssuche und wenig Vertrauen in Polizei und Behörden auf der anderen Seite.

Wie müssen die damit verbundenen Bedarfe in Staat und Gesellschaft angegangen werden? Welche Rolle spielen zudem die queeren und migrantischen Communities? Sind diese bereits ausreichend inklusiv, um gemeinsame Wege zu gehen?

Eine Veranstaltung anlässlich der Veröffentlichung der Studie „Lebenslagen von lsbtiq Personen in Sachsen“.

Es diskutieren: 

  • Amine Slimani (LSVD Sachsen e.V. / Information Center for LGBTI Refugees), 
  • Özcan Karadeniz (Verband binationaler Familien und Partnerschaften, iaf e.V.), 
  • Dennis Chiponda (angefragt) 
  • und Leo Lentz (LAG Queeres Netzwerk Sachsen)

Wann?

Dienstag, 28. August 2022

Start: 17 Uhr

Wo?

Konzepthaus, Jahnstraße 23, Chemnitz