DeZIM talk: Welches Antidiskriminierungsrecht brauchen wir? (Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung, Berlin)

27. Feb 2023 - 14:30

Veranstalter_in:
Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM)

Quelle: DeZIM

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) weist in seiner heutigen Form Schutzlücken auf, die Bundesregierung will das jetzt ändern. Das hat sie in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt. Aber wie? Und warum erst jetzt? Über Verbesserungen wird schließlich schon diskutiert, seit das Gesetz vor über 16 Jahren in Kraft trat.

Forscher*innen des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) haben analysiert, wie sich die Debatte bisher entwickelt hat, welche Reformvorschläge es aktuell gibt und wer wie dazu steht. Einen Teil der Ergebnisse erscheinen Februar 2023 in einem DeZIM Working Paper. Samera Bartsch, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DeZIM und Koordinatorin des Forschungsprojekts, wird die wichtigsten Befunde und Schlussfolgerungen vorstellen.

Anschließend diskutieren wir mit unseren Gästen: Was hat sich getan, seit das AGG im Jahr 2006 verabschiedet wurde? Wo gibt es Schutzlücken? Und wie stehen die relevanten Akteure zu einzelnen Reformvorschlägen?

Referent*innen

  • Ferda Ataman (Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS))
  • Eva Andrades (Antidiskriminierungsverband Deutschland (advd))
  • Tabea Benz (BDA - Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände)
  • Awet Tesfaiesus (Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion) 
  • Luiza Licina-Bode (SPD-Fraktion im Bundestag)

Wann?

27. Februar, 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Wo? 

DeZIM-Institut, Mauerstr. 76, 10117 Berlin, DeZIM.Saal im 3. OG

Anmeldung

Um eine Anmeldung bis 24. Februar, 12:00 Uhr, wird gebeten: https://dezim.limequery.com/435677?lang=de

Das Deutsche Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) forscht zu Integration und Migration, zu Konsens und Konflikten, zu gesellschaftlicher Teilhabe und zu Rassismus. Es besteht aus dem DeZIM-Institut und der DeZIM-Forschungsgemeinschaft. Das DeZIM-Institut hat seinen Sitz in Berlin-Mitte. In der DeZIM-Forschungsgemeinschaft verbindet sich das DeZIM-Institut mit sieben anderen Einrichtungen, die in Deutschland zu Migration und Integration forschen. Das DeZIM wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.