Startseite

Das Antidiskriminierungsbüro Sachsen (ADB)

...ist eine zentrale Anlaufstelle im Freistaat Sachsen für alle Fragen zu Diskriminierung aufgrund rassistischer Zuschreibungen, ethnischer Herkunft, Religion und Weltanschauung, des Geschlechts, der sexuellen Identität, des Lebensalters oder Behinderung sowie Mehrfachdiskriminierung.

ADB Broschüre "Diskriminierung als Thema in der migrationsbezogenen Beratung in Sachsen" erschienen (21.05.2015)

Broschürencover Diskriminierung als Thema in der emigrationsbezogenen Beratung in Sachsen

(Rassistische) Diskriminierung ist eine gesellschaftlcihe Realität, mit der Migrant_innen in besonderem Maße konfronitiert sind - sei es bei der Arbeits- oder Wohnungssuche, im Kontakt mit Behörden, beim Zugang zu Bildung oder dem Abschluß eines Kaufvertrages. Aussagen wie "Ich vermiete nur an jemanden, der Deutsch spricht" kann eine Alltagserfahrung von Migrant_innen sein. Wann und wie werden solche Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen in Beratungsgesprächen thematisiert? Welche rechtlichen und außergerichtlichen Interventionsmethoden werden von Berater_innen in dem Feld genutzt?

Die Broschüre fasst die wesentlichen Ergebnisse der qualitativen Erhebung aus Sachsen zusammen und erklärt Handlungsmöglichkeiten der Verweisberatung.

Diesen Artikel lesen: ADB Broschüre "Diskriminierung als Thema in der migrationsbezogenen Beratung in Sachsen" erschienen

© ADB 2014