Modul 4 Gesten statt Worte

Piktogramm für Deutsche Gebärdensprache
Piktogramm für Deutsche Gebärdensprache

Verständigung in Gebärdensprache & Co.

Gesten statt Worte, Zeichen statt Laute: In diesem Workshop geht es um die lautlose Vielfältigkeit der Kommunikation. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Deutscher Gebärdensprache und ihrer Kultur. Sie lernen einzelne Gebärden sowie Kommunikationssysteme kennen, die es neben der Lautsprache gibt, und bekommen einen Einblick in die Kommunikation mit Menschen mit verschiedenen Hörleistungen.
 
Im Workshop bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Gebärdensprache und ihre Kultur kennenzulernen oder Ihr bestehendes Wissen zu erweitern. Die Gebärdensprache ist ein vollwertiges Sprachsystem – sie ist lebendig, aktuell und nutzt eine eigene Grammatik. Dabei wird sie größtenteils von tauben und schwerhörigen Menschen genutzt, jedoch wächst der Kreis der Sprecher_innen zunehmend – und somit auch die Gebärdensprachgemeinschaft.
 
Ziel des Workshops ist es, die Kommunikation zwischen Nicht-Hörenden und Hörenden  reibungsloser werden zu lassen und einander vertrauter zu werden. Dadurch entsteht die Möglichkeit, Integration und Teilhabe von nicht-lautsprachlich kommunizierenden Menschen im Alltag zu realisieren.
Nach einem theoretischen Einstieg, welcher einen Einblick in die Kultur und Geschichte der Gebärdensprache und ihrer Nutzer_innen gibt, lernen Sie Tipps zur Kommunikation mit gehörlosen und hörbeeinträchtigten Personen kennen. Im darauf folgenden praktischen Teil erhalten Sie einen Einblick in die Vielfalt der Deutschen Gebärdensprache und werden selbst erste Sätze formulieren. Eine nicht-hörende Gebärdensprachdozentin wird den Workshop dabei unterstützen und für eine realistische Lernatmosphäre sorgen.
 
Abschließend  stellen wir weitere manuelle Kommunikationssysteme vor, z.B. Lormen oder Daktylieren, welche die Kommunikation mit taubblinden Menschen ermöglichen.
Daneben vermitteln wir Ihnen Hintergrundinformationen und  geben Ihnen hilfreiche Hinweise, die Ihnen bei Ihrer Planung helfen, z.B. wie Sie Gebärdensprachdolmetscher_innen oder Gebärdensprachkurse in Ihrer Nähe finden oder aber wie Sie Ihre erlernten Gebärdensprachkompetenzen erweitern.

Zielgruppe

Das Modul 4 richtet sich sowohl an interessierte Einzelpersonen, Vereine, Initiativen und zivilgesellschaftliche Organisationen, als auch an Beauftragte öffentlicher Einrichtungen oder Behörden.

Termine

07.11.2017 - Leipzig

Kosten

Die Teilnahme am Modul 3 kostet 50 €, ermäßigt 25 € (Rentner_innen, Studierende, Menschen mit niedrigem Einkommen), und reduziert sich bei gleichzeitiger Buchung weiterer Module um je 5 Euro.

Anmeldung

Sie können sich hier online zum Workshop anmelden, oder unten stehende Kontaktangaben nutzen.
Bei Fragen zur Modulkombination sowie zu den Inhalten können Sie sich gern an uns wenden.

Schulungen vor Ort

Das Modul 4 kann als Aufbau-Schulung nach dem Besuch des Grundlagenmoduls gebucht werden oder als einzelnes Modul zur Schulung von Ihren Mitarbeiter_innen, beispielsweise in der Online-Redaktion oder im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Es ist als Halb- oder Ganztagesworkshop durchführbar und kann mit den weiteren Modulen kombiniert werden. Je nach Bedarf stellen wir mit Ihnen gemeinsam die einzelnen Module zusammen und führen die Schulungen auch bei Ihnen vor Ort durch.

Kontakt

Rose Jokic
Franziska Pilz
Tel. 0341 - 3039492
Fax. 0341 - 30 39 971
© ADB 2014