Diskriminierung und Behinderung > Film- und Diskussionsreihe "stark ! behindert"

stark ! behindert

Ein alter Mensch, ein Mensch im Rollstuhl und zwei People of Color in Superheldenkostümen

Eine Film- und Diskussionsreihe zu Behinderung und Selbstbestimmung

vom 22. August bis 12. September 2017 in der Cinémathèque Leipzig

Medien mögen Geschichten über Menschen mit Behinderung, die „trotz“ ihrer Behinderung das Leben „meistern“: studieren, arbeiten gehen, sich verlieben, begehren, eine Familie gründen, Musik machen, Kunst schaffen. Dass all das mit, nicht „trotz“, Behinderung möglich ist, darauf möchte unsere Filmreihe „stark ! behindert“ aufmerksam machen. Sie findet an regelmäßigen Terminen Ende August und Anfang September in naTo / Cinémathèque Leipzig e.V. statt.
Der Titel der Filmreihe spielt dabei auf die häufig eindimensionale Verwendung des Begriffes Behinderung an. Viele, die das Wort „behindert“ hören, denken zuerst an Diagnosen, Einschränkungen und andere negative Assoziationen. Selten wird der Begriff in einem positiven Zusammenhang genutzt. Mit der Filmreihe sollen starke Persönlichkeiten in den Vordergrund gerückt werden, die mit ihrer Behinderung unterschiedliche Lebenswege gehen und auf ihrem Recht auf Selbstbestimmung bestehen.

Zu jedem Film laden wir Gäste ein, um über die Themen des Films ins Gespräch zu kommen. So wird die Reihe insgesamt davon leben, dass Menschen mit Behinderung als Expert_innen in eigener Sache sprechen.

Filme

22. August 2017: Be my Baby
29. August 2017: Louisa
12. September 2017:  Sins Invalid

Eintritt und Barrierefreiheit

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich (barrierefreier Zugang zu Kinosaal und Bar, barrierefreie Toilette, ÖPNV: Barrierefreiheit an der Tram Haltestelle Südplatz).
Die Filme werden kostenfrei zu sehen sein (Spenden für die Arbeit des Antidiskriminierungsbüros Sachsen e.V. sind willkommen).
Filme und Gespräche werden über unterschiedliche sinnliche Zugänge erfahrbar sein. Es werden z. B. alle Gespräche nach den Filmen in Deutsche Gebärdensprache übersetzt. Über alle Details hinsichtlich der Barrierefreiheit der einzelnen Film- und Diskussionsabende können Sie sich auf der Seite zu den jeweiligen Filmen informieren.

Kontakt

Antje Barten
 
Katharina Scholz
 
Tel.: 0341 3039-492
Fax: 0341 3039-971

 

Die Film- und Diskussionsreihe wird mitfinanziert durch die Hans-Böckler-Stiftung, durch die Landesdirektion Sachsen, das Spendengremium der Bundestagsfraktion DIE LINKE sowie durch die GLS Treuhand.

Alle Veranstaltungen in Kooperation mit Cinémathèque Leipzig e.V.

 

© ADB 2014